Ausstellung vom 26. Januar bis 17. März 2020

Vom 26. Januar bis 17. März in der Städtischen Galerie

Robert Steng

Brettspiele

Robert Stengs geometrische Illusionen spielen mit der visuellen Wahrnehmung. Ein spannendes Seherlebnis entsteht in den Wand- und Raumarbeiten des Künstlers, hier treffen Masse und Leichtigkeit, Räumlichkeit und Bewegung aufeinander. Aus alten Hölzern, die ihre eigene Geschichte in sich tragen, lässt der Stuttgarter Künstler etwas Neues entstehen. Die Fundstücke erfahren eine Verwandlung unter seinen Händen und werden neu inszeniert. Manchen Kunstwerken sieht man die Herkunft des Holzes an, andere bekommen eine ganz neue Anmutung.

Der Titel der Ausstellung "Brettspiele" veranschaulicht Stengs Umgang mit den Fundstücken aus dem vertrautem Material Holz, das er in freie geometrische Formen verwandelt und so ein spielerisches Seherlebnis mit illusionistischer Wirkung ermöglicht. Auch wenn das Holz eine Metamorphose erfährt, bleibt es als solches erkennbar. Es bedarf eines zweiten Blickes, denn die Kunstwerke changieren zwischen Relief und raumgreifendem Objekt bzw. Installation.  

Die Ausstellung "Brettspiele" entführt in außergewöhnliche Welten. Der strategische Spielführer Robert Steng spielt mit unserer Wahrnehmung und ermöglicht eine intuitive Kunsterfahrung.

Dauer der Ausstellung vom 26. Januar bis zum 17. März 2020

Öffnungszeiten: Di, Do 15 - 19 Uhr; Sa 10 - 12 Uhr; So 15 - 18 Uhr
An Feiertagen geschlossen. 

 


Öffentliche Führung für kunstinteressierte Erwachsene und Jugendliche:

So. 09.02.2020 und So. 15.03.2020 um 16 Uhr

 

www.robertsteng.de

 

1972                                   Geboren  in Bietigheim-Bissingen
1992-1995                         Ausbildung zum Möbelschreiner
1995-1997                         Kulissenbau in Berlin
1997-2000                         Studium der Empirischen Kulturwissenschaft, Universität Tübingen
seit 2000                            Künstler und Musiker in Stuttgart und Berlin
2000                                   Gründung Künstlergemeinschaft "FFUS", Waggons am Nordbahnhof,                                                    Stuttgart
2010-2016                         Freie Mitarbeit im Künstlerhaus Stuttgart
2014-2015                         Lehrauftrag an der ABK Stuttgart (Kunstakademie)