Liebe Besucherinnen und Besucher der Städtischen Galerie Ostfildern,

 

es geht weiter!

 

Wir freuen uns sehr, dass wir die Städtische Galerie Ostfildern am

Freitag, 29. Mai 2020

unter Einhaltung aller notwendigen Hygiene- und Abstandsvorschriften wiedereröffnen können. Der Eingang erfolgt über das EG. Ein Kontingent an Masken halten wir gegen eine Spende bereit. 

Vorläufig können leider keine Führungen angeboten werden.

 

Unsere Öffnungszeiten sind für die kommende Ausstellung

"CityX - Ich Ostfildern" :

 

Freitag, Samstag und Sonntag, jeweils von 15 bis 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung.

Aus aktuellem Anlass haben wir uns entschieden, das Projekt "Ich, Quarantäne" im oberen Galerieteil, in Ergänzung des Beteiligungsprojektes "CityX - Ich Ostfildern" zu präsentieren.

 

Zum Projekt "Ich Quarantäne": zahlreiche Bürger*innen haben sich bereits beteiligt und geben uns Einblicke:

 

Wie erleben wir Quarantäne? Wie fühlen wir uns? Welche Ängste, Sorgen, Nöte treiben uns um? Vielleicht offenbart die aktuelle Situation aber auch Chancen und Möglichkeiten.

Die Ausstellung zeigt Verbindendes, Originelles, Unerwartetes. Wir sind mit dem Thema nicht alleine! 

Zum Projekt "CityX - Ich Ostfildern": Die Künstlerin Doris Graf und das ehrenamtliche Galerie-Team hatten Bürger*innen - und Besucher*innen eingeladen, beim  Beteiligungsprojekt ICH, Ostfildern der Städtischen Galerie und der SchaPanesen e.V. mitzumachen. Stadtbewohner*innen und Besucher*innen  im empfohlenen Alter zwischen 9 und 99 hatten wir bis Ende 2019 gebeten, sich - im wahrsten Sinne des Wortes - ein Bild ihres Wohn-, Arbeits - oder Freizeitortes zu machen. Die TeilnehmerInnen zeichneten ein Bild ihrer Stadt auf ein vorbereitetes Blatt.

Was gefällt, was wird kritisiert, was ist typisch, wünschenswert, was wird angestrebt? Wo erfolgt Identifikation, wo gibt es Handlungsbedarf?

Etwa 1000 Arbeitsblätter sind so entstanden und  bilden die Basis für sechs Piktogramme der Künstlerin, die die Sicht und das Befinden der Bürger*innen bzw. Gäste verdichtet wiedergeben.  Das Projekt beruht auf der Erkenntnis, dass die Wahrnehmung und Bewusstmachung von Pluralität die Voraussetzung für Toleranz und die Wertschätzung der Vielfalt in unserer Bürgerschaft ist.

In der Ausstellung werden sowohl die Einzelzeichnungen als auch die verdichteten Piktogramme präsentiert.

 

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

 

Ihr Galerieteam

 

hier geht es zum Jahresprogramm 2020

Achtung: die Ausstellung von Michelin Kober wird auf 2021 verschoben!

 


Artikel Petra Bail, EZ, 06.04.2020

Die Städtische Galerie stellt sich vor


Kunst kann unseren Blick schärfen, Phänomene des Alltags und Themen, die uns betreffen, in den Fokus rücken und so einen Bezug zur eigenen Zeit und zum Ort schaffen. Die Städtische Galerie möchte die öffentliche Diskussion darüber anregen.

Sie sieht sich in diesem Kontext als Vermittlerin zwischen Kunst, Künstlern und Bürgern vor Ort.

 
Lage im Scharnhauser Park

Dieser Anspruch wird bestärkt durch die Präsenz der Galerie im preisgekrönten Stadthaus im Scharnhauser Park. Es ist das Zentrum für alle Bürger­belange, als Ort der Begegnung, der Kommunikation und des Austausches. 
Der jüngste der insgesamt sechs Stadtteile feierte 2015 sein zehnjähriges Bestehen. Dem Modellstadtteil, errichtet auf ehemaligem Kasernengelände, kommt eine zentrale Rolle im Prozess der Stadtwerdung und der entsprechenden Identitätsfindung zu. Viele junge Familien siedeln sich hier an - der Scharnhauser Park ist ein Stadtteil im Aufbruch.

Die Städtische Galerie trägt dazu bei, jene Identität zu stiften, aus der Gemeinsamkeit und Integration entstehen.

 
Kunst (be)wirkt

Kunst interpretiert unser Dasein, kann Wahrnehmung verändern, stellt Fragen. Kunst ist Kreativität, Lebensqualität, verbindet Menschen und Gruppen, schafft Gemeinsamkeit. Kunst ist der Katalysator für die Förderung der gesellschaftlichen Kreativpotenziale. In rund vier wechselnden Ausstellungen jährlich wird der Kunst in der Städtischen Galerie dazu die Möglichkeit gegeben.

Parallel zu den Ausstellungen entsteht eine Sammlung zur Kunst der Gegenwart in Baden-Württemberg.

 

Weiterführende Links:

Aktuelle Ausstellung
Kunstvermittlung
Praktikum
Kunst im öffentlichen Raum
Vorschau
Rückblick
einfache Sprache

Städtische Kunstmuseen und Galerien in Baden-Württemberg


Kontakt

Galerieleitung: Holle Nann

Stadthaus im Scharnhauser Park
Gerhard-Koch-Str. 1
73760 Ostfildern (Lageplan)

Telefon 0711/3404-103
Telefax 0711/3404-9103
StaedtGalerie@ostfildern.de

Öffnungszeiten

Di, Do 15-19 Uhr
Sa 10-12 Uhr
So 15-18 Uhr

An Feiertagen in der Regel geschlossen.
Sonderöffnungen finden Sie bei den jeweils aktuellen Ausstellungen

Anfahrt

U7/Bus 122 bis Ostfildern, Haltestelle Scharnhauser Park
Parkmöglichkeit in der Tiefgarage unter dem Stadthaus

Sie finden uns unter https://www.facebook.com/staedtischegalerieostfildern/